Aktuelle Informationen zum Lockdown

Die Lage in der Corona-Krise hat sich trotz des Teil-Lockdowns nicht wesentlich verbessert. Bund und Länder haben daher jetzt gemeinschaftlich den „harten Lockdown“ bis mindestens zum 31.01.2021 beschlossen. Die Maßnahmen ähneln nun den Maßnahmen im vergangenen März.

➡️ Für die Schulen wurde folgendes festgelegt:
Der Präsenzunterricht ist zunächst bis zum 31.01.2021 aufgehoben. Die Schulen müssen spätestens ab dem 13.01. Distanzunterricht anbieten. Dies gilt für alle Jahrgangsstufen.
Den Schulen werden hierfür zwei Vorbereitungstage (11./12.01) gewährt.
Bis zum 31.01.2021 sollen Klassenarbeiten nur noch in absoluten Ausnahmefällen geschrieben werden.
Für die Schüler:innen der Jahrgangsstufen 1 – 6 , die nicht zu Hause betreut werden können, muss weiterhin ein Betreuungsangebot in den Schulen vorgehalten werden. Für die Betreuung ist ab der kommenden Woche das „sonstige schulische Personal“ (also nicht die Lehrer!) zuständig. Fest steht auch, dass Kinder, die die Betreuung in der Schule in Anspruch nehmen, in der Schule nicht beschult werden.

Sollte Ihr Kind an einer Schule dort durch die Mitarbeiter:innen des jfd betreut werden und sonst nicht die Betreuung besuchen, geben Sie Ihrem Kind bitte unbedingt den ausgefüllten Gesundheitsbogen mit.

➡️ Für die Kitas gilt ab Montag (11.01.) der „eingeschränkte Pandemiebetrieb".
Ein Betretungsverbot wurde nicht ausgesprochen.
Festgelegt wurde, dass die Betreuungszeiten pauschal jeweils um 10 Std./Woche gekürzt werden. Es wurde auch festgelegt, dass die Kinder ab Montag nur noch in festen Bezugsgruppen betreut werden dürfen.
Der dringende Appell des Ministeriums, eine Betreuung in der Kita/Schule nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn es gar nicht anders geht, gilt weiter.
Eltern, die die Betreuung ihrer Kinder nicht durch Alternativen sicherstellen können, haben die Möglichkeit, sich für einige Tage freistellen zu lassen.
Es ist aber auch ganz klar formuliert worden, dass es weiterhin eine Betreuungsgarantie gibt.
Für alle Mitarbeiter:innen in den Kitas und Schulen gibt es weiterhin die Möglichkeit, sich bis Ostern auf freiwilliger Basis bis zu 6x testen zu lassen. Gleiches wird wahrscheinlich auch für die OGS gelten.
Dazu gab es noch keine verlässlichen Aussagen.

➡️ Die Bildungsstätte hat den Kursbetrieb in Präsenz bis 31.01. komplett eingestellt.
Uneingeschränkt weitergeführt werden Bildungsangebote, die online angeboten werde können.
Sowohl in der beruflichen als auch allgemeinen Familien- und Weiterbildung stellen wir diverse Angebote auf digitale Treffen um.
Schon angemeldete Teilnehmer:innen werden dementsprechend informiert.

Bitte beachten Sie:
Aufgrund der Einschränkungen haben wir die Bürozeiten der Bildungsstätte und des Servicebüros an der Hansaallee angepasst. Sie sind von Montag bis Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr erreichbar.

Verfolgen Sie gerne die aktuellen Infos auf unseren Online-Plattformen (Homepage, Facebook).
Kommen Sie gut durch diese weiterhin aufreibende Zeit. Bleiben Sie gesund und optimistisch!
Wir hoffen, Sie möglichst bald wieder persönlich begrüßen zu dürfen.

Bei Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Ihr Team der jfd-Bildungsstätte:
Tel.: 05971-91448 188
Mail: kursanmeldung@jfd-rheine.de

Soviel für den Moment! Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Fachwissen ist unsere Stärke

Seit seiner Gründung 1980 hat sich der Jugend- und Familiendienst Rheine e.V. (jfd) immer weiter entwickelt. Mittlerweile ist er zu einem bedeutenden Anbieter von (Weiter-)Bildungsangeboten, Kinderbetreuung und sozialpädagogischer Arbeit in Rheine geworden.

Weil die verschiedenen Bereiche unterschiedliches Fachwissen erfordern, arbeiten beim jfd Experten mit ganz unterschiedlichen Kompetenzen. Dabei bringt sich jeder mit seinen individuellen Fähigkeiten ein. Miteinander arbeiten wir kooperativ, aufgeschlossen und kreativ.

Bitte beachten

Aktuelle Erreichbarkeiten Büros Bildungsstätte und Servicebüro:
Montag bis Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr

Präventionsprojekt "SAFE"

für Jugendliche ab 12 Jahren

Fragen...?

Ansprechpartner zu Schulbetreuung, Schulsozialarbeit, BuT-Lotsen und Projekten finden Sie hier...
Eine Übersicht der BuT-Lotsen finden Sie hier...

+Kurzarbeit - und nun?+

Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier...