Erste Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen - OGS

für MitarbeiterInnen im offenen Ganztag u.a. päd. Fachkräfte
 
Dieser Kurs kombiniert sowohl die speziellen Ausbildungsinhalte für die Erste-Hilfe-Leistung am Kind als auch die am Erwachsenen. Um Ersthelfer zu bleiben ist das erworbene Wissen im Abstand von zwei Jahren aufzufrischen (Karenzzeit +/- acht Wochen). Mit dem Besuch des Kurses Erste Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder werden alle Voraussetzungen, die auch an die Erste-Hilfe Ausbildung gemäß § 26 der DGUV-Vorschrift 1 Grundsätze der Prävention gestellt werden, erfüllt. Thema: - die Verhinderung von Unfällen - das Erkennen von Notfallsituationen bei Kindern sowie Erwachsenen - Maßnahmen bei Verbrennungen, Vergiftungen und Knochenbrüchen - Maßnahmen bei Bewusstlosigkeit und Atemstörungen - sowie Pseudokrupp, Asthma und Allergien. Ob eine Kostenübernahme durch die Berufsgenossenschaft des Arbeitgebers oder die Unfallkasse NRW möglich ist, erfahren Sie hier: www.unfallkasse-nrw.de; erstehilfe@unfallkasse-nrw.de; Telefon 0251 2102-3125 Gutscheine zur Kostenübernahme fordert der Arbeitgeber ca. vier Wochen vor Kursbeginn mit dem vollständig ausgefüllten Formular an. Für Schüler/innen, Praktikanten/innen, Personen im freiwilligen sozialen Jahr (FSJ), Personen im Bundesfreiwilligendienst (Bufdis), Honorarkräfte, geringfügig Beschäftigte, ehrenamtlich Tätige und diesen gleichzusetzende Personen ist eine Kostenübernahme durch die Unfallkasse nicht möglich.
Kursleitung:Raymund Banken EHT
Kurs-Nr:W11567
Kursgebühr:38,00 € Einzel
Kurstermine:2 ab 20.01.2021 jeweils Mittwochs, 08:00 - 11:15 Uhr
20.01., 27.01.
Ort:Bildungszentrum Bürgerhof Schotthock